Begleitung mit Liebe und Respekt

Das St. Barbara Hospiz in Linz ist ein Gemeinschaftsprojekt der Linzer Krankenhausbetreiber Vinzenz Gruppe, Barmherzige Brüder und die elisabethinen linz-wien sowie des OÖ Roten Kreuzes. Diese vier Organisationen haben ihre Hospiz-Erfahrung in ein gemeinsames Konzept eingebracht und die St. Barbara Hospiz GmbH als Betriebsgesellschaft gegründet.

Alle vier Eigentümer leisten einen Beitrag zur operativen Betriebsführung des Hospizes. Die Barmherzige Schwestern Pflege GmbH als Teil der Vinzenz Gruppe erbringt im Auftrag des St. Barbara Hospizes sämtliche Pflegeleistungen und ist verantwortlich für die Qualität der Betreuung. Das Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die bestmögliche ganzheitliche Begleitung und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner und ihrer Angehörigen.

Die Betreuung im Hospiz ist unabhängig von den  finanziellen Verhältnissen, der religiösen Herkunft und  der Weltanschauung eines Menschen. Der Zugang ist grundsätzlich für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher möglich. Die Plätze werden anhand definierter Kriterien, situationsabhängig und in enger Abstimmung zwischen den Betroffenen, ihren Angehörigen, Pflegeexpertinnen und -experten sowie Ärztinnen und Ärzten vergeben.

Zu einem erfüllten Leben gehört ein würdevoller Tod

Wir begleiten Schwerstkranke in ihrer letzten Lebenszeit - medizinisch und menschlich. Um auf die vielfältigen Bedürfnisse der Menschen und ihrer Angehörigen bestmöglich eingehen zu können, arbeitet im Sankt Barbara Hospiz ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Mitarbeitern von Pflege, Medizin, Sozialpädagogik, Seelsorge und Physiotherapie, eng zusammen.

Im Zentrum der medizinischen Leistungen stehen die Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen wie Atemnot, Übelkeit oder Angstzuständen. Die  Erfüllung von psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen der Patienten ist Teil der täglichen Betreuungsaufgabe im Hospiz.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens, einem Leben nach dem Tod und andere existenzielle und religiöse Fragen treten nun in den Vordergrund. Im Gespräch mit einem Seelsorger bzw. einer Seelsorgerin oder einem Vertreter der eigenen Glaubensgemeinschaft kann für die Sterbenden und deren Angehörige unterstützend sein.

Die letzte Lebensphase ist oftmals geprägt von der Reflexion des eigenen Lebens. Zeiten der Ruhe und des Nachdenkens wechseln mit berührenden Momenten der Begegnung, des Rückblicks, des Abschieds. Annehmen der Situation, wie sie ist. Nichts mehr müssen, alles können - diesen individuellen Bedürfnissen gibt das Hospiz den nötigen, begleitenden Freiraum.

 

 

St. Barbara Hospiz
Fadingerstrasse 1
4020 Linz
T: +43 732 7676 5770
E-Mail: info@barbara-hospiz.at

Zur Homepage